Filmprojekt:
"Praxis der Sportpsychologie"


Trailer zum Film






Referenzen zum Film


„Um es auf’s Kürzeste zusammenzufassen: Ich halte das für das beste Filmdokument, das mir zum Thema Sportpsychologie jemals in die Hände gekommen ist. Ich gratuliere Ihnen ganz herzlich dazu!! Was mich überzeugt ist, dass Betroffene (Sportler, Trainer, Verantwortliche, Eltern) über Sportpsychologie sprechen, sie einordnen, bewerten und Sie, als handelnder Sportpsychologie im Film, „nur“ machen. Wohltuend und m.E. auch für die Wirkung des Films psychologisch wertvoll ist, dass eben nicht Sportpsychologie-Experten (womöglich noch eloquent und wortreich) erläutern, dass das, was sie machen, toll ist. Die Sportpsychologie, Sie als deren Protagonist im Film, macht einfach nur. Darüber sprechen tun ausschließlich die, die Sportpsychologie nehmen. Das ist großartig!“ (Wissenschaftler)
„Ich halte Ihren Film für ganz außergewöhnlich gut und freue mich sehr für unser Fach - Sportpsychologie - dass es diesen Film nun gibt. Ich könnte mir vorstellen, wünsche es mir sehr für Sie, dass Sie mit Stolz darauf zurückblicken, Ihr Projekt auch angesichts des Desinteresses Mancher (die sich nun die Finger danach lecken werden) so hartnäckig verfolgt und zu Ende geführt haben! Ich freue mich sehr für Sie!“ (Wissenschaftler)
„Ich darf Ihnen zu einem wirklich gelungenen Werbefilm für die Sportpsychologie gratulieren. Sehr überzeugend dürfte wirken, dass sie so viele namhafte Sportler gewinnen konnten, die der Sportpsychologie sehr eindrücklich eine sehr wichtige Rolle zuweisen.“ (Wissenschaftler)
„Der Film ist sehr gut gemacht. Die Akteure, die im Sport weit gekommen sind, haben schon eine Botschaft gehabt, wenngleich sie nicht von jedem so eindeutig dargestellt wurde. Keller und Hummels fand ich am besten. Ich hatte vermutet, dass da einige Statements von Ihnen auch gebracht werden. Aber das sollte wohl nicht so sein. Der Initiator blieb dezent unsichtbar im Hintergrund.“ (Sportler)
„Ich wollte Dir auf diesem Wege kurz zu deinem tollen und gelungenen Film gratulieren. Ich habe ihn mir auf Bayern 3 angeschaut und muss sagen, dass der Film die angewandte Sportpsychologie richtig gut und authentisch wiedergibt. Respekt für deine Zielstrebigkeit und Durchhaltevermögen!“ (Sportpsychologe)
„Ich habe mir auch das Video angeschaut – einfach super! Das sollten und müssten die Vereine als Pflichtfach sehen und ausführen.“ (Trainer)
Gestern Abend habe ich mir noch Ihren Film angesehen. Ich bin ganz ehrlich: Er hat mir unglaublich gut gefallen. Ich habe mir alle Kapitel angesehen und auch alle Kapitel als gelungen empfunden. Besondere Aufmerksamkeit erhielten jedoch die Kapitel: "Aufmerksamkeitslenkung", "Fokussierung", "Visualisierung", "Biofeedback" und "Emotionsregulation". Auch die Hinweise zum Selbstvertrauen nahm ich gerne an. Es ist toll zu sehen, was alles möglich ist, wenn der Kopf mitspielt.“ (Sportler)